Tag Archives: naturpflege

Plastik auf der Haut – Wieso wir Naturkosmetik verwenden

Naturseife von Dr. Bronner’s

Diese Woche in unserem Ersten Deutschen Fernsehen – auch bekannt als ARD – entdeckt: Plastik auf der Haut, ein interessanter Bericht ĂŒber Naturkosmetik und wie wir uns selbst damit wirklich etwas Gutes tun. Die Haut ist ja das grĂ¶ĂŸte Organ des Menschen. Was wir auf unsere Haut tun ist genauso wichtig wie das, was wir essen und trinken. Continue reading Plastik auf der Haut – Wieso wir Naturkosmetik verwenden

You may also like

Der kleine Spickzettel fĂŒr Dr. Bronner’s FlĂŒssigseifen

Auf den alten Flaschen der Dr. Bronner’s FlĂŒssigseifen stand als Verwendungshinweis “VerdĂŒnne! VerdĂŒnne! OK!”

Aber wie?

Lisa Bronner hat auf ihren Blog “Going Green with a Bronner Mom” einen kleinen Spickzettel fĂŒr die Verwendung der tollen FlĂŒssigseifen geschrieben. Als Angehörige der Bronner-Familie kennt sie sich bestens aus.

Ihre Tipps mit Links zu ihren Erfahrungsberichten zur jeweiligen Verwendung sind (Hinweis: 1/4 Teelöffel entspricht ca. 1 Spritzer):

FĂŒr den Körper

Gesicht: 2-3 Tropfen

Körper: Ein kleiner Spritzer auf einem Duschtuch

Haare: Âœ Eßlöffel, direkt oder mit einer Tasse Wasser verdĂŒnnt

Badewanne: Je nach GrĂ¶ĂŸe des Bades, aber ca. 2 Eßlöffel fĂŒr die Durchschnittsbadewanne. Es schĂ€umt zwar nicht, reinigt aber trotzdem.

Zum Rasieren: Gesicht – 10 Tropfen; Unterarme – 3 Tropfen; Beinie – Âœ Teelöffel. In den HĂ€nden aufschĂ€umen und auf die Haut auftragen.

ZĂ€hne: 1 Tropfen direkt auf die ZahnbĂŒrste. (Selbst getestet: schmeckt nach Seife!)

Fußbad: 1 Âœ Teelöffel direkt in die Fußwanne mit heißem Wasser.

FĂŒr die Nebenhöhlen, um die Nase freizumachen: 1 Eßlöffel in einen Topf mit sehr heißem Wasser, dann einen Handtuch ĂŒber den Kopf, um die DĂ€mpfe einzufangen.

Im Haushalt

GeschirrspĂŒlen: 1:10 mit Wasser verdĂŒnnen und normal mit einem Schwamm das Geschirr sĂ€ubern.

WĂ€sche: 1/3-1/2 Tasse pro Ladung. Âœ Tasse Essig fĂŒr den SpĂŒlvorgang. (Vorsicht – US-Waschmaschinen sind anders als europĂ€ische).

FĂŒr den Fußboden: Âœ Tasse auf 11 Liter.

Als Allzweck-Reiniger: ÂŒ Tasse auf 1 Liter in einer SprĂŒhflasche. Bei Bedarf 1/4 Teelöffel Teebaumöl dazugeben.

Fenster: 1 Eßlöffel auf 1 Liter in einer SprĂŒhflasche. Nachreinigen mit einer 1:1 Mischung Essig/Wasser.

Klo: 1:4 mit Wasser verdĂŒnnen, ÂŒ Eßlöffel Teebaumöl dazu. Natron auf die KlobĂŒrste, alles schrubben und 10 Minuten einwirken lassen.

Andere Verwendungen

Reinigung von Obst und GemĂŒe: 1 Spritzer pro SchĂŒssel mit Wasser. (Hier eignet sich die neutrale Seife.)

FĂŒr den Hund oder andere Haustiere: Je nach GrĂ¶ĂŸe, FelllĂ€nge, Schmutzgrad, aber einfach nach GefĂŒhl direkt auf dem Hund und alles schön einschĂ€umen. Auch hier ist natĂŒrlich die neutrale Seife sehr zu empfehlen.

Gegen Ungeziefer auf Hauspflanzen: 1 Eßlöffel auf 1 Liter Wasser. Bei Bedarf zur VerstĂ€rkung Âœ Teelöffel Chili-Pfeffer oder Zimt.

Gegen Ameisen (nicht auf Pflanzen): ÂŒ Tasse Teebaumöl-Seife auf 1 Liter Wasser. (Zu krĂ€ftig fĂŒr Pflanzen.)

You may also like

Dr. Bronner’s – Mehr als nur ein Unternehmen – Teil 2 von 2

In Teil 1, stark basierend auf den Artikel The Undiluted Genius of Dr. Bronner’s, haben wir die faszinierende Geschichte des Seifenunternehmens Dr. Bronner’s bis zum Eintritt des Enkels des GrĂŒnders des Unternehmens, David Bronner, kennengelernt.

Heute wollen wir sehen wie es weiterging und auch mehr ĂŒber David Bronner erfahren. Auch dieser Teil bezieht sich auf den oben genannten Artikel.

Echte Seifen

Der Artikel geht auf die Seifen von Dr. Bronner’s ein, dass man die Rohstoffe der Seifen essen, man sich mit den Seifen seine ZĂ€hne putzen könnte, dass es sich eben noch um echte, reine Seifen handele, mit denen die herkömmlichen Wasch- und Reinigungsmitteln kaum noch was gemeinsam haben.

Echte (Natur-)Seifen wie von Dr. Bronner’s und herkömmliche Reinigungsmittel sĂ€ubern zwar gleich effektiv, aber letztere beinhalten zumeist Stoffe, die aus Erdöl hergestellt sind, sowie zig Chemikalien enthalten, deren Unbedenklichkeit oft in Frage gestellt wird und zum Teil nie getestet und bewiesen wurde.

Kleiner Exkurs

Frauen verwenden im Schnitt mehr Körperpflegeprodukte als MÀnner. Dabei kommen sie mit durchschnittlich 168 bis 515 Chemikalien in Kontakt.

Exkurs Ende

Bei den echten Seifen gibt es Unterschiede hinsichtlich des Reinheitsgrades. Die Mehrzahl der echten Seifen werden mit tierischen Fetten hergestellt, meist vom Rind, Schwein oder Schaf. Naturseifen (jedenfalls auf Englisch: “natural soaps”) werden mit pflanzlichen Fetten wie Olivenöl, Kokosöl oder Palmöl hergestellt.

Unter der FĂŒhrung von David Bronner wurden die schon immer sehr reinen Seifen von Dr. Bronner’s weiter verfeinert. FrĂŒher war z.B. ein Stoff drin, der nicht angegeben wurde: Karamelfarbe. Das war fĂŒr David nicht hinnehmbar. Der Stoff war weder erforderlich fĂŒr die Seife, noch fand er es in Ordnung, dass der Stoff verwendet wurde, ohne angegeben zu werden.

Andererseits konnte man nicht einfach aufhören, die Farbe zu verwenden, weil sich die Farbe der Seifen verĂ€ndern wĂŒrde und Kunden annehmen könnten, dass die Seifen nun verwĂ€ssert wurden. Also entschied sich David -ein Jahr nachdem er dir Firma ĂŒbernommen hatte-, den Stoff auszutauschen und gleichzeitig die Seife zu verbessern. Die neue Zutat sollte Hanföl werden. Die Seife wĂŒrde dadurch seidiger.

Hanf hatte den weiteren Vorteil, dass aktuelle politische Themen damit verknĂŒpft waren, insbesondere Fragen der Umwelt- und Drogenpolitik. Hanf ist gesund und er kann leicht ohne Verwendung von Pflanzenschutzmitteln angebaut werden. Als Faser ist er bemerkenswert krĂ€ftig und das Öl eignet sich gut fĂŒr Seifen.

Die amerikanische Drogenbehörde DEA setzte Nutzhanf mit Marihuana gleich. Das war etwas, das David gegen den Strich ging. Hanf in seinen Seifen zu integrieren war fĂŒr ihn ein Weg, dem Staat den Mittelfinger zu zeigen.

In 2001 hatte die Regierung angefangen, Lieferungen von HanfnĂŒssen und -öl aus Kanada zu konfiszieren. David nahm es auf sich, im Namen der Hanfindustrie Klage gegen die DEA zu erheben. Um die Öffentlichkeit auf den Unsinn aufmerksam zu machen, verteilte er GebĂ€ck aus Hanf und Mohn vor der Zentrale der DEA: Mohn ist zum Opium wie Nutzhanf zum Marihuana. Die DEA gab nach.

Heute ist Dr. Bronner’s vergleichsweise hĂ€ufig vor Gericht, z.B. um Konkurrenten, die sich als “bio” bezeichnen und es nicht wirklich sind, zu verklagen.

Dr. Bronner’s hat sich auch dem Fair Trade verschrieben. Das Olivenöl wird aus Israel und PalĂ€stina bezogen, ihr Palmöl kommt aus Ghana, das Hanföl aus Kanada und ihr Kokosöl aus Sri Lanka. Dr. Bronner’s zahlt 10 % extra, damit Projekte in der Gemeinde finanziert werden können. Gegen Konkurrenten, die gerade so viel Fair Trade Inhaltsstoffe verwenden, damit sie sich mit dem Label schmĂŒcken können, wird angekĂ€mpft.

Aber auch ihre eigenen Mitarbeitern werden gut umsorgt. Die Gehaltsunterschiede innerhalb des Unternehmens dĂŒrfen nicht mehr als das 5-fache von einander betragen. David verdient ca. $200.000 im Jahr. Vollzeitangestellte bekommen einen Jahresbonus von 25 % und es werden Alters- und KrankheitsvorsorgeplĂ€ne angeboten.

Übrigens, wĂ€hrend die meisten FlĂŒssigseifen aus 10 % Seife und 90 % Wasser bestehen, ist das VerhĂ€ltnis bei Dr. Bronner’s fast 40 % Seife zu 60 % Wasser.

Bei dem Erfolg von Dr. Bronner’s ist es fast zu erwarten, dass fast wöchentlich Kaufangebote kommen. Die Familie möchte aber nicht verkaufen. Sie wollen ihr eigenes Ding durchziehen und radikal sein. Dazu gehört auch, sich mit der DEA anzulegen. Daher soll das Unternehmen nie verkauft werden.

Ausnahmen? Keine!

You may also like

Dr. Bronner’s – Mehr als nur ein Unternehmen – Teil 1 von 2

Die hĂŒbsche Vielfalt von Dr Bronners FlĂŒssigseifen

Bei der Suche nach Informationen ĂŒber Dr. Bronner’s haben wir den Artikel The Undiluted Genius of Dr. Bronner’s entdeckt, in der die spannende Geschichte des Seifenunternehmens detaillierter als auf der offiziellen Homepage ausgefĂŒhrt wird.

  • Emanuel Bronner ist schon mit 21 Jahren im Jahre 1929 in die USA ausgewandert, um dort als Berater fĂŒr amerikanische Seifenherstellern tĂ€tig zu werden. Als Reaktion auf die nationalsozialistische Machtergreifung fing er an, fĂŒr den Weltfrieden zu predigen.
  • Emanuel Bronner nannte seinen Plan zum Weltfrieden das “Moral ABC“. Die Idee dahinter: Menschen sollten sich auf ihre Gemeinsamkeiten und nicht auf ihre religiösen und ethnischen Unterschiede konzentrieren, da wir alle das “Raumschiff Erde” teilen mĂŒssen.
  • In den 1940er Jahren erfuhr Emanuel Bronner, dass seine Eltern im KZ umgekommen waren. Dann erkrankte seine Ehefrau und Mutter seiner drei Kinder. Nach diesen Tragödien wandte er sich noch stĂ€rker dem Moral ABC zu und gab sogar seine Kinder in Pflege, damit er sich auf das Predigen konzentrieren konnte.
  • 1947 wurde er verhaftet, weil er ohne Genehmigung eine öffentliche Predigt hielt. Er wurde in eine Anstalt eingeliefert und mit Schocktherapie “behandelt”, bis er fliehen konnte. Er flĂŒchtete nach Kalifornien und behauptete fortan, er sei ein Rabbi, ein Arzt und der Neffe Albert Einsteins.
  • WĂ€hrend seiner Predigten verteilte er kostenlos seine Pfefferminzseife. Weil die Menschen nur fĂŒr die Seife kamen und nicht blieben, um seine Botschaft zu hören, druckte er das Moral ABC auf die Flaschen und begann, die Seifen zu verkaufen. FĂŒr den Rest seines Lebens arbeitete und verfeinerte er das Moral ABC weiter. Das Moral ABC umfasste am Ende 30.000 Wörter.
  • Zu Lebzeiten von Emanuel Bronner wurden die Seifen nie sonderlich populĂ€r – bis fĂŒr eine kurze Zeit in den spĂ€ten 60er Jahren mit der Hippiebewegung. Hippies identifizierten sich mit der Philosophie, es stellte sich aber auch heraus, dass die Naturseife sich hervorragend fĂŒr das Baden in der Natur eignete.
  • Dr. Bronner’s ist heute zwar die meistverkaufteste Seife in Nordamerika, aber 1985 musste die Firma den Bankrott erklĂ€ren, nachdem die US Steuerbehörde $ 1,3 Millionen in Steuern nachforderte. Emanuel sah Dr. Bronner’s nicht als wirtschaftliches Unternehmen, sondern als steuerbefreite religiöse Organisation und den Verkauf der Seifen nur als Mittel, um seine Lebensphilosophie des Weltfriedens zu verkĂŒnden – aber aus Überzeugung und nicht um Steuern zu hinterziehen!
  • Die Steuernachforderung kam zu einer denkbar ungĂŒnstigen Zeit. Emanuel Bronner litt zwischenzeitlich an Parkinsons, er hatte seine Sehkraft verloren und er kĂ€mpfte mit einer Pneumonia-Erkrankung. Sein Sohn Jim ĂŒbernahm etwas widerwillig die FĂŒhrung – widerwillig, weil er seinem Vater VorwĂŒrfe wegen seiner Kindererziehung machte.
  • Heute ist David Bronner, der Sohn von Jim, der PrĂ€sident des Unternehmens. Er wurde sehr konservativ erzogen und hatte mit seinem Großvater kaum Kontakt, der auch in der Familie als Exzentriker galt, mit dem man nicht reden konnte, es sei denn ĂŒber die HerbeifĂŒhrung des Weltfriedens. Die Firma ĂŒbernehmen wollte er nicht.
  • Heute ist David Bronner ein Aktivist fĂŒr die Legalisierung von Marihuana, der einen bunten Mercedes fĂ€hrt, der mit Friteusenöl betrieben wird.
  • Seine Wandlung kam in Amsterdam wĂ€hrend einer Europareise nach seinem Biologiestudium in Harvard. Er bezog ein besetztes Haus, baute Marihuana an und hatte abgefahrene psychedelische Erfahrungen, die seinen Blickwinkel auf die Welt radikal Ă€nderten.
  • Er bekam die Idee, Dr. Bronner’s als Vehikel fĂŒr seine neue Philosophie zu verwenden. Er wandte sich an seinen Großvater, der aber auf Grund seiner Parkinson-Erkrankung schon sehr debilitiert war, und schloss seinen Frieden mit ihm.
  • Am gleichen Tag, als sein Großvater starb, wurde seine Tochter geboren. Einen Monat spĂ€ter erklĂ€rte er sich bereit, im Familienunternehmen zu arbeiten. Einige Monate spĂ€ter wurde festgestellt, dass sein Vater an Lungenkrebs litt. Sein Vater starb ein Jahr spĂ€ter.

Wie es mit Dr. Bronner’s weiterging, was David Bronner aus dem Unternehmen machte, und was echte Seifen von Waschmitteln unterscheidet, berichten wir in Teil 2 dieser Serie.

You may also like

Dr. Bronner’s Naturseifen und -produkte im Eichenhain

Die Seifen von Dr. Bronner’s haben wir im Urlaub in den USA kennen und schĂ€tzen gelernt. Dort sind sie zu Recht die beliebtesten Naturseifen auf dem Markt.

Die FlĂŒssigseife Pfefferminze ist die beliebteste Duftnote und zufĂ€llig auch die Sorte, die wir zuerst ausprobierten, nachdem wir sie im Supermarkt entdeckten und die ÜberprĂŒfung der Inhaltsstoffe ergab, dass kein Schmuh drin ist.

Wir haben die Seife dann auch in der Dusche getestet und waren gleich von der angenehm frischen Duftnote begeistert. In der Dusche fĂ€ngt man meist auch an, die Flasche mit ihrer einzigartigen Beschriftung nĂ€her zu lesen. Das ist auch ganz in dem Sinn des GrĂŒnders der Firma, der u.a. so seine Philosophie zum Weltfrieden unter die Menschen brachte.

Die nach dem kurzen Urlaub noch volle Flasche haben wir natĂŒrlich mit nach Deutschland genommen. Weil die Flasche schon lĂ€ngst aufgebraucht ist, haben wir uns sehr gefreut zu entdecken, dass Dr. Bronner’s nun wieder nach Deutschland gekommen ist.

Die Geschichte von Dr. Bronner’s (Siehe dazu auch Die Wurzeln von Dr. Bronner’s.)

Die Wurzeln der Firma liegen im schwĂ€bischen Laupheim bei Ulm, wo die Vorfahren des GrĂŒnders Emanuel Heilbronner 1858 ihre erste Seifenmanufaktur in Betrieb nahmen. Das jĂŒdische Familienunternehmen eröffnete in den 1880-90er Jahren schließlich eine grĂ¶ĂŸere Fabrik in Heilbronn.

Emanuel Heilbronner wurde 1908 geboren, wurde in die Firma eingefĂŒhrt und erhielt auch den Meisterbrief seiner Zunft.

1929 emigrierte Emanuel Heilbronner in die USA, um seine eigenen Ideen zur Seifenherstellung zu verwirklichen. Dort angekommen strich er das “Heil” aus seinem Nachnamen, um seinen Protest gegen die Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland kundzutun. Seine Schwestern konnten rechtzeitig vor den Nazis fliehen, seine Eltern kamen aber in Konzentrationslagern um.

Emanuel Bronner entwickelte seine eigene Philosophie zum Thema Weltfrieden und hielt VortrĂ€ge ĂŒber die Aussöhnung aller Völker und Religionen unter dem Motto “All-One-God-Faith”.

1948 grĂŒndete er in Kalifornien den VorlĂ€ufer der heutigen Firma “Dr. Bronner’s Magic Soaps”. Seine Seifen verkauften sich besser als seine VortrĂ€ge angenommen wurden. Er entschloß sich, seine Philosophie auf die Flaschenetiketten zu drucken, wo sie auch heute noch in kaum verĂ€nderter Form zu lesen sind.

Das Unternehmen ist immer noch in Familienhand. Seit 2003 gilt auch der Grundsatz, dass der Gehaltsunterschied zwischen dem höchst- und niedrigstbezahlten Arbeitsnehmer im Unternehmen nicht mehr als 5:1 betragen darf.

Anwendungshinweise

Die Seifte ist sehr flĂŒssig und anfangs verwendet man leicht zu viel. Es reichen einige wenige Tropfen aus, um sich die HĂ€nde zu waschen oder damit zu duschen. Man kann die Seife auch direkt in der Flasche mit Wasser verdĂŒnnen.

Die Seife eignet sich ĂŒbrigens fĂŒr weit mehr Zwecke als Körper- und Handseife. Dr. Bronner listet auf der Flasche 18 Verwendungen:

  1. Always dilute for Shave-Shampoo-Massage-Dental Soap-Bath!
  2. Peppermint is nature’s own unsurpassed fragrant Deodorant!
  3. A drop is best Mint Toothpaste; brushes Dentures Clean!
  4. A dash in water is the ideal Breath Freshener & Mouth Wash!
  5. Peppermint Oil Soap for Dispensers, Uniforms, Baby, Beach!
  6. Dilute for ideal After Shave, Body Rub, Foot Bath, Douche.
  7. Hot Towel-Massage the entire body, always towards your heart.
  8. Pets, silk, wool & body tingles head to toe – keeps cool!
  9. 3 dashes in water rinse most Sprays Off fruit & vegetables!
  10. 1/4 oz in qt H2O is Pest Spray! Dash, no rash Diaper-Soap!

Wir werden nach und nach zu den einzelnen Verwendungen unsere eigenen Erfahrungsberichte schreiben.

Wo kann ich Dr. Bronner’s in Deutschland, der EU und der Schweiz kaufen?

Bestellen können Sie Dr. Bronner’s Seifen, Körperlotionen, –balsame und Lippenbalsame bei uns im Eichenhain.

You may also like