Schlagwort-Archive: lebensmittelrecht

Hinter den Kulissen: Grillenmehl im Eichenhain – ein Behördengang

Chingrit thot.jpg
Fritierte Grillen in Thailand. Von TakeawayCC BY-SA 3.0, Link

Wieso Grillenmehl?

Grillenmehl besteht aus zur Gänze verarbeiteten Grillen. Es ist extrem reich an Eiweiß (ca. 67%!), schmeckt neutral nussig, und kann wunderbar verwendet werden, um verschiedene Gerichte und Getränke mit Eiweiß anzureichern.

Oft bekommen wir die Frage: Wieso denn Grillenmehl und Insekten? Hinter den Kulissen: Grillenmehl im Eichenhain – ein Behördengang weiterlesen

Das Schlupfloch der technischen Hilfsstoffe oder worüber die Zutatenliste schweigt

Lec 2.jpg
Von Helge Höpfner, CC BY-SA 3.0.

Das Erste, was wir beim Einkauf von Lebensmitteln machen, ist auf die Zutatenliste zu blicken. Denn wir wollen möglichst natürlich essen, d.h. ohne Zutaten, die man in der eigenen Küche nicht verwenden würde. Was wir im Fachjargon suchen, ist das sogenannte Clean Label, also das Etikett, auf dem keine künstlichen Stoffe deklariert werden.

Etwas erschreckend und außerhalb der Lebensmittelindustrie leider relativ unbekannt ist die Tatsache, dass man sich für eine “saubere” Ernährung nicht auf die Zutatenliste verlassen kann. Denn das Lebensmittelrecht kennt neben “Zutaten” auch andere Stoffe, die nicht deklariert werden müssen. Das Schlupfloch der technischen Hilfsstoffe oder worüber die Zutatenliste schweigt weiterlesen

Honig – Qualität in Deutschland (mit einem Ausflug nach Albanien)

Portugiesischer Schopflavendelhonig!

Ich liebe Honig. Den besten Honig, den ich bislang probiert habe, habe ich in Albanien im Ceraunischen Gebirge gefunden. Die Sorten waren allesamt würzig und, was mir an Honig besonders gefällt, sehr zäh mit Wachs. Fantastisch!

Honig – Qualität in Deutschland (mit einem Ausflug nach Albanien) weiterlesen