Rezept: Grünkohl-Salat mit Dulse und Avocado-Dressing

Noch kurz vor dem ersten Bissen fotographiert. Wir hatten eine super leckere Kürbis-Ingwer-Suppe mit Kürbiskernöl, Blattkoriander, sowie im Ofen geröstete Kartoffeln und Süßkartoffel mit Curry-Pulver und Olivenöl bestrichen. Das Herzstück dieses Beitrags ist der Salat. Zwar nur als Beilage auf dem Bild, aber wir hatten ordentlich Nachschlag!

Ich mag es zu kochen und ich habe das Glück, dass die Menschen in meinem Leben oft ebenfalls das Kochen (und Essen) mögen. Zwar kochen viele Leute gerne, aber laut dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft sah die Situation in Deutschland 2018 mit Blick auf die Kochhäufigkeit so aus. Ich war erstaunt, dass so viele Leute nur 3x die Woche oder weniger kochen.

Quelle: https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/Broschueren/Ernaehrungsreport2018.pdf (S. 17)

Aber zurück zum eigentlichen Thema, das Rezept und wieso das Rezept bzw. der Salat nicht das Herzstück des Photos sind.

Nun, ich habe nicht nur das schon erwähnte Glück, gemeinsam mit einer ganz besonderen Freundin kochen zu können, nein, wir gehen auch sehr gerne auf den Bauernmarkt zusammen und schauen, was es alles Schönes gibt.

Es gibt zum Beispiel einen wunderbaren Demeter-Stand, wo wir oft und gerne unsere Kräuter, Salate und das Gemüse für die Woche holen (und auch ungewaschen essen, weil die natürliche Mikrobenvielfalt durchaus gesund ist).

Letzte Woche war ich unterwegs und konnte nicht auf den Markt, aber besagte Freundin* war so lieb, einkaufen zu gehen und ein herbstliches Festmahl vorzubereiten. Es gab eine hervorragende Kürbissuppe mit Ingwer und Kürbiskernöl, mit Curry-Pulver und Olivenöl bestrichene und im Ofen geröstete Süßkartoffeln und Erdäpfel – und eben diesen sehr leckeren Grünkohl-Salat mit Dulse (Lappentang) und einem Avocado-Dressing. Wir haben aber erst ganz am Ende daran gedacht, ein Photo für Eichenhain zu machen, und wir wollten auch nicht so lange herumprobieren, um das perfekte Licht usw. zu finden. Und daher ist der Salat nicht so prominent auf dem Photo wie er eigentlich hätte sein können.

Genug der Erzählerei, nun auf zum Rezept. Das Originalrezept ist übrigens hier zu finden.

Grünkohl-Salat mit Dulse und Avocado-Dressing
Zutaten
Salat
  • 1 Bund (groß) Grünkohl
  • ½ Avocado (gewürfelt)
  • 1 Gurke (mittelgroß)
  • 4 EL Dulse (Lappentang)
  • 2 EL schwarzer Sesam (geröstet)
Avocado-Dressing
  • 1 ½ Avocados
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zitrone (Saft)
  • ¼ Tasse Blattkoriander
  • ½ Jalapeno (entkernt)
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Apfelessig (plus 2 EL, womit man den Grünkohl weich massiert)
  • ½ TL Chipotlepfeffer (gemahlen)
  • Meersalz
Anleitung
  1. Alle Dressing-Zutaten (Achtung: in einen Mixer geben, pürieren, und die Gewürze je nach Geschmack anpassen.

  2. Die Dulse 5 Minuten einweichen, danach spülen (wer die Dulse gerne etwas salziger und bissfester mag, kann diesen Schritt überspringen - ich verwende die Dulse eigentlich immer direkt aus der Packung).

  3. Den harten Stiel vom Grünkohl entfernen und entweder kleinschneiden und in den Salat tun oder kompostieren. Ich mag den Stiel. 🙂

  4. Die Grünkohlblätter in mundgerechte Stücke reißen und mit den 2 EL Apfelessig weich massieren. Der Grünkohl wird so viel zarter und der Essig verleiht einen schönen Geschmack.

  5. Gurke, Avocado und Dulse dem Grünkohl untermischen, das Dressing hinzufügen. Mit den gerösteten Sesamsamen bestreuen.

  6. Bon appetit!

Eure Waldmännchen

Ähnliche Beiträge

Rezept: Chia als Ei-Ersatz 3 Eier können durch 2 bis 3 Eßlöffel Chia ersetzt werden. (*) Chiasamen eignen sich als Eiersatz für die meisten Rezepte - entweder, weil Du fests...
Rezept: Chia, Joghurt und sommerliche Beeren Joghurt mit Chia und Beeren finde ich wunderbar erfrischend und genau das Richtige an einem heißen Sommertag. Gerne mische ich auch etwas Kakaopulver ...
Rezept: Das 5-Minuten Gericht – Erbsen-Algen-Salat In 5 Minuten - und es geht sogar schneller! Eine Freundin von mir beschwert sich öfter, dass sie abends nach der Arbeit keine Lust hat, was ordent...
Rezept: Ein Paleo-Kuchenteig ohne Mehl Bild von FED, dem Erfinder des Teigs Ich glaube, dass fast jeder gerne rohen Kuchenteig nascht - ich kenne auch genügend Leute, die den Kuchenteig...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.