Rezept: Eiweiß-Bananenbrot mit Kochbananenmehl – glutenfrei und paleo

Ein Eiweiß-Brot aus Bananen und Kochbananenmehl. Die Klumpen sind nicht ganz zerstoßene Bananenstückchen und schmecken super. 🙂

Brot ist ein tolles Lebensmittel. Es lagert gut, lässt sich gut transportieren (zB zum Sport oder ins Büro), kann pur oder mit einer Beilage gegessen werden, kann gut mit Nährstoffen angereichert werden, usw. Ernährt man sich aber glutenfrei oder paleo, fällt Brot meist aus dem Korb an zugelassenen Lebensmitteln.

Nicht so mit unserem Eiweiß-Brot, das mit Bananen, Kochbananenmehl (hier zu kaufen) und Eier als die Hauptzutat auskommt. Rezept: Eiweiß-Bananenbrot mit Kochbananenmehl – glutenfrei und paleo weiterlesen

Jod in Algen und Jod für die Gesundheit: Ein Überblick

Dulse – knusprig als eine Art vegetarischer Speck gebraten

Wir lieben Meeresalgen und verwenden sie fast täglich in unserer Küche. Dulse bzw Lappentang, so haben wir schon oft geschrieben, ist unsere absolute Lieblingsalge. Ein Grund, weswegen wir Algen bewusst in unsere Ernährung einbauen, ist wegen ihrer Nährstoffdichte.

Algen liefern eine ganze Reihe an Nährstoffen und Spurenelementen, darunter Mangan, Selen, Phosphor und Eisen. Hauptsächlich bekannt sind Meeresalgen aber für einen ganz bestimmten Nährstoff: Jod. Und darum geht es in diesem Beitrag. Jod in Algen und Jod für die Gesundheit: Ein Überblick weiterlesen

Dattelzucker – der vielleicht gesündeste Zucker

Dattelzucker … 100% Datteln

Dattelzucker, auch Dattelsüße genannt, ist eine Besonderheit unter den verschiedenen Zuckeralternativen. Birkenzucker (auch Xylit und Xylitol genannt), Stevia-Extrakt, Stevia-Blätter, Kokosblütenzucker, Yacon-Pulver und Palmzucker dienen alle mehr oder weniger als Zuckerersatz. Im Gegensatz zu den oben genannten Zuckeralternativen ist Dattelzucker ein vollwertiges Lebensmittel. Denn es besteht aus getrockneten und gemahlenen Datteln. Und deswegen ninmmt man mit dem Zucker auch sämtliche Nährstoffe ein, die Datteln liefern. Dattelzucker – der vielleicht gesündeste Zucker weiterlesen

Kochbananenmehl – das glutenfreie Mehl, das gar kein Mehl ist

Leckere Pfannkuchen aus Kochbananenmehl

Glutenfreie Mehle gibt es einige. Es gibt Mehle aus Mais, aus Reis. Es gibt Teffmehl, Kokosmehl, Mandelmehl, Hafermehl, Mandelmehl, Tapioka-Mehl. Es gibt Mehl aus Kirchererbsen, aus Amaranth, aus Buchweizen … und natürlich aus Grillen (jawohl, die süßen Insekten).

Ein glutenfreies Mehl, das in der obigen Liste fehlt, ist Kochbananenmehl. Kochbananenmehl – das glutenfreie Mehl, das gar kein Mehl ist weiterlesen