Schlagwort-Archive: beeren

Milde Tage und knabbernde Eichhörnchen

Die angenehm milden Tage laden ein, Pilze, Nüsse und Beeren zu sammeln. Das macht Spaß, man ist draußen in der Natur und gesund ist es auch noch.

Es ist sehr einfach, die entsprechenden Pflanzen zu lernen. Es gibt zahlreiche gute Bücher, die das Sammeln erleichtern. Bei Amazon hervorragend bewertet sind z.B.

Die 12 wichtigsten essbaren Wildpflanzen: Bestimmen, sammeln und zubereiten und Essbare Wildpflanzen: 200 Arten bestimmen und verwenden.

Auch die Wildtiere sammeln und bereiten sich auf den Winter vor. Vorhin beim Spazieren haben wir niedliche Eichhörnchen beim Sammeln von Walnüssen beobachtet. Sie sind von Ast zu Ast geflitzt, haben eine Walnuss mit den Zähnen gepackt und knabberten dann lautstark daran. Neben den ausgeknabberten Schalen wie oben auf dem Photo ließen sie gelegentlich auch ganze Nüsse fallen.

Direkt neben dem Walnussbaum war eine Eibe, auch davon haben wir genascht. Die roten Beeren bzw. der rote Samenmantel ist süß und sehr lecker. Vorsicht: Den Samenkern unzerkaut ausspucken! Abgesehen von dem roten Samenmantel sind alle Teile der Eibe hochgiftig!

Nachfolgend noch 10 interessante Minuten über die Eibe bei Kai Sackmann. Da lernt man zum Beispiel, dass die Eibe früher gerne als Giftmordwaffe verwendet wurde und dass die Gletschermumie Ötzi einen Bogen aus Eibenholz bei sich hatte!

Rezept: Ein kalter Porridge mit einem Herz aus Goji

Pamela Salzman verrät uns ihr 30-Sekunden-Rezept für ein gesundes Frühstück. Eigenschaften: roh, vegan, sättigend.

Das Rezept ist wahnsinnig einfach. Man nimmt die Zutaten und verrührt alles in Mandelmilch oder eine ähnliche Flüssigkeit. Das lässt man über Nacht quellen. Am Morgen hat man einen leckeren rohen Porridge, den man nur noch nach Belieben süßen muss. Aber selbst vorbeischauen für die Details und die Geschichte dahinter!