Hinter den Kulissen: Zahlungsärger mit PayPal

PayFail

Algorithmen sind eine tolle Sache. Sie vereinfachen unser Leben, indem sie schnelle, automatisierte Entscheidungen ermöglichen. Algorithmen sind eine Errungenschaft der menschlichen Kreativität und des Drangs nach Wissen.

Die Verwendung von Algorithmen birgt aber auch Gefahren, z.B. wenn eine Einzelfallentscheidung nicht mehr möglich ist.

Das ist uns leider mit PayPal widerverfahren.

——————————–

Nachträgliche Entwicklungen

5.11.15: Wir haben nach der Email (aber unabhängig von diesem Beitrag) einen Anruf von PayPal bekommen. Die zuständige Kundenbetreuerin setzt sich mit einer anderen Abteilung in Verbindung und schaut, ob die Transkation doch nicht irgendwie erlaubt werden kann. Das ist eine gute Kundenbetreuung.

18.11.15: PayPal hat sich nicht nochmals gemeldet. In der Zwischenzeit haben wir extrem kostengünstig mit TransferWise überwiesen.

——————————–

Wir haben einen neuen Lieferanten in den USA aufgetan. Er bietet die Zahlung per PayPal an. Nicht die günstigste Zahlungsart für den Händler, aber wie dem auch sei. Leider lehnte PayPal die Zahlung mit dem einfachen Hinweis ab, dass die Zahlung nicht möglich sei.

Auf Nachfrage, wieso wir an den Händler keine Zahlung leisten können, bekamen wir die folgende Erklärung:

Ich konnte die Fehlermeldung dazu finden und es verhält sich so, dass unser Sicherheitssystem jede Ihrer Zahlungsquellen bei PayPal ablehnt. Dies kann selbst bei einem geschätzen Kunden wie Ihnen geschehen. Hier können Sie die Zahlung nun nur außerhalb von PayPal an den Händler senden oder Sie warten ein paar Tage und versuchen es nochmal. Es könnte dann vielleicht doch funktionieren. Entschuldigen Sie bitte die Umstände.Die Fehlermeldung ist :

‘3169 – REFUSED ALL FUNDING SOURCES UNUSABLE

We understand this has caused you frustration. Our anti-fraud practices and transaction reviews, while in place for the good of everyone, do occasionally affect an account in good standing such as yours. We value your business and are committed to your satisfaction, so we’d like to suggest you try your transaction again with an alternate method of payment. ‘

Wir haben uns beschwert und um eine manuelle Freischaltung der Transaktion gebeten. Daraufhin haben wir diese Antwort bekommen:

Ich würde Sie selbstverständlich manuell freischalten für diese Transaktion, wenn das machbar wäre. Wir blocken Anfragen nicht ab, sondern wollen durchaus Resultate sehen.

Gestern und heute habe ich für Ihr PayPal-Konto unser Risikomodell überspielt (Risk Model Override) und beide Male wurde dieser Zahlversuch vom Risikomodell abgelehnt. So etwas kann auch unsere Sicherheitsabteilung nicht freischalten. In unser Sicherheitssystem soll schließlich von niemandem so einfach eingedrungen werden.

Gerne würde ich Ihnen das Ganze leichter machen, aber was wir tun können habe ich gemacht und es wird wohl darauf hinauslaufen, dass Sie, nur dieses eine Mal, die Zahlung außerhalb von PayPal senden müssen.

Mir ist bewusst, dass das Problem nicht an meiner Kontaktperson liegt. Das Problem liegt an der Organisation und den innerbetrieblichen Richtlinien von PayPal.

Wir wollten eigentlich PayPal PLUS einführen, um Kunden den Kauf auf Rechnung anbieten zu können. Nach diesem Erlebnis werden wir das nicht tun. Wir werden auch noch vorsichtiger sein, unsere Zahlungsmöglichkeiten nicht bei einem Dienstleister zu bündeln.

Der Händler in den USA akzeptiert übrigens Bitcoin. Es wird darauf hinauslaufen, dass wir entweder mit Bitcoin oder mit dem hervorragenden Dienst TransferWise zahlen werden.

Eure Waldmännchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.