Dr. Bronner’s Body Balm als Lederpflege

Gestern waren wir im Hannover’schen Moor wandern, genauer im Bissendorfer Moor. Fast 20° C und Blumen am Wegesrand … der Frühling ließ grüßen!

Ein wunderschöner Krokus im Bissendorfer Moor

Aber jetzt zum eigentlichen Thema des Beitrags… dass die Dr. Bronner’s Produkte so vielseitig einsetzbar sind, liegt unserer Meinung nach nicht zuletzt daran, dass die Produkte so naturnah sind. Egal ob Flüssigseifen, Stückseifen, Körperlotione oder Body Balms, die Inhaltsstoffe sind alle natürlich.

Lisa Bronners Spickzettel für Flüssigseifen zeigt zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten auf, die sich von Haushalt über Haustier zur Körperpflege (z.B. als Shampoo) erstrecken.

Ganz zufällig haben wir entdeckt, dass die Body Balms sich auch hervorragend zur Lederpflege eignen.

Wir haben einen wunderbaren Ledergeldbeutel von Papoutsi aus Berlin. Wir saßen irgendwo gelangweilt, und weil wir etwas Körperbalsam auf den Fingern übrig hatten, haben wir angefangen, die Geldbörse damit einzureiben. (Übrigens, Langeweile soll die Kreativität fördern – nicht, dass das Einreiben der Börse so kreativ war, aber so als kleine Anekdote.)

Das Einreiben hat dem Leder sehr gut getan – es ist dunker und geschmeidiger geworden, und das ohne fettig zu sein.

Das Photo haben wir im schönen Bissendorfer Moor aufgenommen
Krokusse zum Lächeln … 🙂
Eure Waldmännchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.