Waldmännchen trainiert: 14.01.-27.01.2016

14.-17.01.2016

Das Training auf Maintenance-Niveau geht weiter, aber es ist doch zu wenig. Ich merke, dass ich bei Dips, bei Klimmzügen, und bei Handstandliegestützen schwächer werde, weil ich sie nicht trainiere und nichts äquivalentes ausreichend trainiere. Daher möchte ich jetzt im Februar wieder intensiver trainieren und insbesondere mehr als nur einen Satz je Übung machen.

18.01.-24.01.2016

Mittelfristig (ab April/Mai) werde ich auch wieder in einem Fitnessstudio trainieren. Ich freue mich auf Kreuzheben, auf Squats, auf Rudern, auf schwere Gewichte. Das Heben von schweren Gewichten fühlt sich verdammt gut an. Ich muss es aber nur langsam angehen, um einer Verletzung vorzubeugen.

25.01.-27.01.2016

Ich habe auch angefangen, zu meditieren. Zumindest am Anfang möchte ich sowohl aktive als auch passive Formen der Meditation üben. Ich denke, beide haben ihren Wert.

Eine Beobachtung, die ich in letzter Zeit gemacht habe ist, dass sich unterschiedliche Arten von Stress verschieden auf die Motivation auswirken. Bei manchen werde ich motiviert, mich zu bewegen, bei anderen bin ich eher ein Schluffi, der keine Lust hat und sich zwingen muss. Aber bei beiden fühle ich mich nach ein Training besser.

Bewegung hilft sowohl dem Körper als auch dem Geist!

Eure Waldmännchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*