Was sind Kakao-Nibs?

Kakao-Nibs sind geschälte und gebrochene Kakaobohnen. Nach der Ernte, die von Hand erfolgt, werden die Kakaoschoten auseinander gebrochen und anschließend lässt man sie fermentieren. Während der Fermentierung zerläuft das Fleisch der Schote; gleichzeitig werden die Bohnen weniger bitter. Die Bohnen werden gesäubert, getrocknet und geschält. Der Kern der Bohne wird entnommen und in Stückchen gebrochen – das sind die Nibs.

Nachfolgend haben wir die geschmacklichen Unterschiede zwischen Kakao-Nibs und Kakao-Bohnen dargestellt:

NibsBohnen
Schwach schokoladig, eher kakaoig, wie z.B. bei 85 % / 99 % Schokoladentafeln.Sehr schwach schokoladig, eher kakaoig wie reiner Backkakao. Leicht nussiger Geschmack, insbesondere wenn man die Schale dran lässt.
Nicht trocken, leicht ölig (wie bei einer Nuss).Öliger als Nibs.
Im Abgang:
- Dunkle Stückchen leicht herb und bitter. Wer dunkle Schokolade mag, sollte die Nibs mögen. Wenn nicht, könnten die Nibs zu bitter sein.
- Helle Stückchen sind herber.
Im Abgang:
- Herber als die Nibs, u.U. etwas bitterer.

Eure Waldmännchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*