Chia in der Schwangerschaft und für Babies?

Uns wurde schon öfter die Frage gestellt, ob Chia auch für Schwangere oder in der Stillzeit bzw. für Säuglinge geeignet ist.

Mit Stand von Oktober 2012 ist Chia in der Europäischen Union trotz einer jahrtausendlangen Geschichte als Nahrungsmittel leider als sog. „neuartiges Lebensmittel“ eingestuft und darf an Menschen nur als höchstens 5-%-Zutat für Backwaren verkauft werden. Das kommt, weil der Erstantragsteller eine Bäckerei war und Chia als Backzutat verwenden wollte.

In anderen Ländern wie Australien oder den USA ist Chia ohne Einschränkungen erhältlich. Wegen seines hervorragenden Nährstoffprofils -insbesondere das günstige Omega-3-zu-Omega-6-Verhältnis- und seines neutralen Geschmacks wird Chia dort auch für werdende und stillende Mütter und Babies empfohlen.

TheChiaCo, der weltweit größte Anbauer von Chiasamen, empfiehlt z.B.:

Babies von 4 bis 6 Monaten: Einen halben Teelöffel täglich, z.B. in Joghurt oder Fruchtpürees untergemischt.

Babies von 6 bis 12 Monaten: 1 Teelöffel, ca. 5 g, auch dem Essen beigemischt.

Kleinkindern von 12 Monaten bis 5 Jahren: 2 Teelöffel täglich.

Müttern: 1 Esslöffel, ca. 15 g, täglich. Rezeptideen für Chia finden Sie hier.

Eure Waldmännchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blue Captcha Image
Refresh

*